Co-Trainer geht

Der TSV Neunkirchen verliert nach Trainer Harald Gerstner, der Anfang Oktober beim Schlusslicht der Bezirksliga hingeworfen hatte, nun auch dessen Assistenten Damir Hasaj. 

Damir Hasaj (links, hier im Duell mit Stadelns Tobias Wölfel) verlässt Neunkirchen. 

 / © Zink / WoZi

„Für mich“, sagt der 30-Jährige, „macht das keinen Sinn mehr“. Zunächst hatte es der spielende Co-Trainer, der erst im Sommer vom Baiersdorfer SV an den Brandbach gewechselt war, noch gemeinsam mit Daniel Hofmann, eigentlich Coach der Reserve, versucht, die Misere des Aufsteigers irgendwie zu beenden. Gelungen war das nicht. Neunkirchen überwintert mit acht Punkten aus 19 Spielen auf dem letzten Platz.

„Ich bin hierher gekommen, um der Mannschaft zu helfen. Als Co-Trainer sollte man die Mannschaft weiterbringen. Ich würde nicht sagen, dass das gelungen ist“, meint Hasaj. „Deshalb habe ich für mich entschlossen, dass es so nicht weiter gehen kann.“ Nach dem 1:3 in Hüttenbach hat er es seinem Team mitgeteilt. „Als Harry (Gerstner, d. Red.) gegangen ist, dachte ich auch, er lässt uns im Stich. Das gleiche könnte man nun auch bei mir denken.“ Trotzdem glaubt Hasaj, es sei der richtige Schritt.

Ein verlorenes halbes Jahr aber sei es nicht gewesen. „Man müsste sagen: Es war eine falsche Entscheidungen, nach Neunkirchen zu gehen.“ Hasaj aber sieht das anders: „Es war sehr lehrreich. Man nimmt da schon was mit. Das nächste Mal würde ich ein paar Dinge vorab anders hinterfragen.“ Wie es weiter geht, weiß der Mittelfeldmann noch nicht. „Ich habe keinen Druck“, aktuell will er am liebsten „nichts machen“. Bis Ende Januar, wenn die Wechselfrist verstreicht, könnte sich das aber wieder das ändern.

Quelle: Nordbayern.de

Auswärtsspiel Team II

*Mittwoch Spiel* 18:30Uhr in Uttenreuth

*Treffpunkt* 17:15Uhr in Uttenreuth

*Kader*:
1.
2.Kittler
3.Sticht
4.Schütz
5.Krippner
6.Ruppert P.
7.Schneider
8.Glahn
9.Mirsberger St.
10.Ruppert D.
11.Anderson
12.Merkel
13.Maier
14.Weber
15.Dambier

Auf geht’s Männer!

Desaströse Vorstellung gegen Hüttenbach

Die erste Mannschaft verliert 1:8, aber nun gilt es dem Trainer und der Mannschaft weiterhin den nötigen Support mitzugeben und den Glauben an die eigenen Stärken.

Wir sind 11 Jungs die ein Ziel haben und das werden wir zukünftig auch wieder unseren Fans und Unterstützern zeigen!

Wir danken für euer Kommen und werden euch den verdienten Respekt wieder zurückgeben.

Die glorreiche zweite Mannschaft gewann 4:3 und zeigte auch trotz Abwesenheit vom Headcoach Daniel Hofmann eine souveräne Leistung wo es aber natürlich auch noch Potenzial nach oben gibt.

Grüsse und einen schönen Start in die Woche !

– Die Mannschaften des TSV Neunkirchen –

Heimspiel gegen Hüttenbach

3 Spiele wartet Hüttenbach nun schon auf einen Punktgewinn.

Neunkirchen hat in 1 Spielen gegen Teams aus dem unteren Tabellendrittel 3 Punkte eingefahren.

Hüttenbach stellt in diesem Jahr den ältesten Kader der Liga mit einem Altersdurchschnitt von 28,1 Jahren.

Sei dabei am Sonntag um 15:00 Uhr und sag uns gerne was wir noch im Verein für Dich als Zuschauer verbessern können !

Erstes Heimspiel in der Bezirksliga

Am kommenden Sonntag geht es auch am Brandbach wieder los

Nachdem man mit neuem Team und Trainer in Weisendorf leider keine Punkte mitnehmen konnte, will man am heimischen Brandbach den Ersten Erfolg feiern.

Mit Menges, Kolb und Co., soll es gegen die Bayern Kicker Nürnberg klappen.

Anstoß ist um 15:00 Uhr

Testspiel 3

Nach dem 4:4 und der Verletzung von Daniel Indjic will man am Sonntag in einem weiteren Test gegen den SV Baiersdorf (Landesliga) Taktik und Formation ausprobieren und einstudieren.

Anpfiff um 11:00 Uhr in Baiersdorf 💪🏻

Dieser Menges ..

Links sehen Sie eine wunderschöne Dame in grün und rechts daneben Manuel Menges.

Wir bevorzugen zwar unser Vasold und Schmitt aber werden uns mit Kulmbacher auch schon einig 😊 Dankeschön